February 10, 2018

Maria Schreiber-Kittl, Haike Schröpfer's Abgeschrieben?: Ergebnisse einer empirischen Untersuchung PDF

By Maria Schreiber-Kittl, Haike Schröpfer

ISBN-10: 3322898792

ISBN-13: 9783322898791

ISBN-10: 3322898806

ISBN-13: 9783322898807

Die PISA-Studie hat die Aufmerksamkeit auf die Jugendlichen - ca. 20 % eines Altersjahrganges - gelenkt, die in der Schule im adjust von 15 Jahren vom systematischen Lernen so weit abgekoppelt sind, dass ihre Aussichten, je erfolgreich in die Arbeitswelt integriert zu werden, schon zu diesem Zeitpunkt als gering eingeschätzt werden. Das Deutsche Jugendinstitut ist in einer seiner Untersuchungen zum Modellprogramm "Arbeitsweltbezogene Jugendsozialarbeit" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend der Frage nachgegangen, welche Jugendlichen, in welchem adjust, unter welchen Bedingungen, mit welchen Konsequenzen mit Schule so sehr nicht klar kommen, dass sie sich trotz Schulpflicht aus der Schule ausklinken, den Schulbesuch verweigern. Dazu wurden Jugendliche sowie pädagogische und psychologische Fachkräfte mit folgenden zentralen Ergebnissen und Schlussfolgerungen befragt: Schulverweigerung und ihre Vorläufer (Schulmüdigkeit, zeitweiliges Schulschwänzen) beginnen bereits in der Grundschule und verfestigen sich häufig im zwölften Lebensjahr - die bisher praktizierten Strategien des Umgangs mit Schulmüdigkeit und Schulverweigerung setzen zu spät an. Die Strategien von Jugendsozialarbeit und Schule sind eher additiv als integriert - Schule und Jugendsozialarbeit müssen enger kooperieren. Die Symptome von Schulverweigerung unterscheiden sich deutlich bei Mädchen und Jungen; Jungen stören den Unterricht, Mädchen klinken sich unauffällig aus - die Aufmerksamkeit von Politik und Praxis richtet sich bisher vor allem auf die Jungen; doch auch der unauffällige Ausstieg der Mädchen muss mehr Beachtung finden. Viele junge Migrantinnen und Migranten fallen bereits im schulpflichtigen adjust aus dem Bildungssystem heraus, wobei Schule und Sozialarbeit besonders gegenüber der Lebenssituation und den Problemen von Aussiedlerjugendlichen hilflos sind - deshalb müssen spezifische Strategien gerade für diese Jugendlichen entwickelt werden.

Show description

Read Online or Download Abgeschrieben?: Ergebnisse einer empirischen Untersuchung über Schulverweigerer PDF

Similar german_12 books

Elke Kreuzer-Burger's Kundenorientiertes Wissensmanagement für PDF

Um in zukünftigen Wettbewerbsarenen bestehen zu können, müssen Industriegüterunternehmen ihre Kundenorientierung verstärkt in den Mittelpunkt strategischer Überlegungen stellen. Einer der wichtigsten Faktoren ist dabei das administration - das Generieren, Verteilen, Speichern und Nutzen - von kundenbezogenem Wissen.

Extra resources for Abgeschrieben?: Ergebnisse einer empirischen Untersuchung über Schulverweigerer

Sample text

33 bekam, wurden sie auf die Schulerzahl bezogen, fur die die jeweilige Verwaltung zustandig ist und dann auf die Bundesrepublik Deutschland hochgerechnet. In nahezu allen Studien wird davon ausgegangen, dass die Zahl der Schulschwanzer in den letzten J ahren zugenommen habe, obwohl es keine Zeitreihen gibt, aus denen man auf eine quantitative Veranderung schlieBen kann. Diese wenigen Beispiele zeigen bereits, dass die statistische Erfassung von Schulversaumnissen in der Bundesrepublik Deutschland nicht ausreichend ist, urn eindeutige Aussagen mach en zu konnen.

824 Schiilern im Alter von 12 bis 17 Jahren aus achten bis zehnten Klassen45 . Die Autoren nennen fiinf Griinde, weshalb es wichtig ist, sich intensiv mit Schulverweigerung zu befassen: 1. Die Abkoppelung vom Bildungssystem durch Schulabbriiche oder niedrige Schulabschliisse benachteiligt den Schulschwanzer sein Leben lang sozial und okonomisch. 2. Schulschwanzen kann den Beginn einer kriminellen Karriere bedeuten. Insofern ist Schulschwanzen ein Risikofaktor fiir Delinquenz. 3. Schulschwanzen kann die Folge von psychischen Belastungen oder Erkrankungen sein, die therapiert werden sollten.

Allein schon deswegen musse man von einer Dunkelziffer nicht gemeldeter oder nicht erfasster Falle ausgehen. Das Kriminologische Forschungsinstitut Niedersachsen schatzt den U mfang an "massiven" Schulschwanzern (= mehr als funf Tage unentschuldigtes Fehlen im Schulhalbjahr) fur die Bundesrepublik Deutschland auf etwa 5 %28. 000 ,Totalverweigerer' befinden"29. All dies en Angaben gemeinsam ist, dass sie wenig gemeinsam haben und deshalb auch nicht oder nur bedingt vergleichbar sind. In einigen Fallen wurde die Abwesenheit an einem bestimmten Stichtag gepruft, ohne dass zwischen "entschuldigt" oder "unentschuldigt" differenziert wurde.

Download PDF sample

Abgeschrieben?: Ergebnisse einer empirischen Untersuchung über Schulverweigerer by Maria Schreiber-Kittl, Haike Schröpfer


by Christopher
4.0

Rated 4.36 of 5 – based on 4 votes