February 10, 2018

16. Hämophilie-Symposion: Hamburg 1985 by G. Landbeck (auth.), Prof. Dr. med G. Landbeck, Prof. Dr. PDF

By G. Landbeck (auth.), Prof. Dr. med G. Landbeck, Prof. Dr. med R. Marx (eds.)

ISBN-10: 3540172440

ISBN-13: 9783540172444

ISBN-10: 3642716822

ISBN-13: 9783642716829

Show description

Read Online or Download 16. Hämophilie-Symposion: Hamburg 1985 PDF

Similar german_12 books

Download e-book for iPad: Kundenorientiertes Wissensmanagement für by Elke Kreuzer-Burger

Um in zukünftigen Wettbewerbsarenen bestehen zu können, müssen Industriegüterunternehmen ihre Kundenorientierung verstärkt in den Mittelpunkt strategischer Überlegungen stellen. Einer der wichtigsten Faktoren ist dabei das administration - das Generieren, Verteilen, Speichern und Nutzen - von kundenbezogenem Wissen.

Additional resources for 16. Hämophilie-Symposion: Hamburg 1985

Example text

Ich glaube, daB das Lyophilisieren der entscheidende Schritt zur Stabilisierung dieser Viren ist. Die relativ hohen Dosen an Plasmakonzentraten - das wissen Sie besser als ich -, die uber langere Zeit oder lebenslang gegeben werden mussen, fUhren dazu, daB gelegentlich Infektionen vorkommen. Aber ich halte die Lyophilisierung fUr den entscheidenden Schritt zur Virusstabilisierung. BRUHN (Kiel): Die Frage der Viruspositivitat muBte sicher korreliert werden zur Funktion der BLymphozyten, der T-Lymphozyten und des RES.

Aber bei einem normalen heterosexuellen Geschlechtsverkehr scheint dieses Virus nieht sehr effektiv iibertragen zu werden. Sie konnen dann gleieh die anschlieBende Frage stellen nach der Riickiibertragung von der Frau auf den Mann bei einem "normalen" Sexualverkehr. Rier streiten sieh die Gelehrten. Es ist gerade auch im Lancet wieder ein "letter to the editor" publiziert worden, wonach im Bericht von PERRY, der von einer haufigen Riickiibertragung oder doch nieht seltenen Riickiibertragung gesprochen hat, die Kontrolle nicht stimme und dieser Bericht statistisch iiberhaupt nicht signifikant sei.

Insofero kann ich das nicht sieher beantworten. Aber von den Kontrollen her, die wir gemacht haben, spricht alles dagegen. Wir finden die Reverse Transkriptase nur in der angereicherten Sedimentfraktion nach Zentrifugation. DEINHARDT (Munchen): Direkt, ohne vorherige Kultivierung? LAUFS (Hamburg): Ohne Kultivierung aus dem Serum, ja, das ist moglich. Wir haben in Hillen von HTLVIII -positiven Menschen, bei denen wir ohne Kultivation der Lymphozyten mit der fur die Hepatitis Non AlNon B beschriebenen Methode Partikelanreicherung erzielen konnten (Glyzerolgradient) aus der Fraktion, die die richtige Dichte, das richtige Sedimentationsverhalten hat, direkt die Reverse Transkriptase nachweisen konnen.

Download PDF sample

16. Hämophilie-Symposion: Hamburg 1985 by G. Landbeck (auth.), Prof. Dr. med G. Landbeck, Prof. Dr. med R. Marx (eds.)


by Ronald
4.0

Rated 4.64 of 5 – based on 28 votes